Renaissance

Renaissance (1520-1660)
Französisch für Wiedergeburt – die Renaissance steht für ein neues Lebensgefühl, die Wiedererweckung des klass. Altertums und das Wiederaufblühen der Künste, der Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. Der Mensch als das Maß aller Dinge ersetzt den Gott des Mittelalters.Verwendet wird der Begriff Renaissance auch als Brückenwort  für eine geistige und kulturelle Bewegung die bewusst an ältere Traditionen anknüpft.Tatsächlich ist ein Beginn der Renaissance bereits im Spätmittelalter erkennbar. Findet aber in Europa nicht einheitlich statt, so dass sich feste Jahreszahlen nur schwer fest machen lassen.

Was macht die Renaissance aus
Eingeteilt wird die Renaissance in 3 geschichtliche Strömungen, die über Europa zu unterschiedlichen Zeiten definierbar sind. In dieser Stilepoche sind gotische undromanische Elemente genauso zu finden, wie typischklassische.
Merkmale:unbedingte RegelmäßigkeitSymmetrieProportionenPerspektive

Dazu kommen viele Dekorelemente – z.B. Balustraden, an Fenstern so wie als Terasseneinrahmung verwendet, aufwendige Stuckdekorationen wie z.B. Girlanden, Füllung klassische Dreiecksgiebel diesmal mit Dekor, Doppelpilasterornamentiert, aufwendige Stilelemente an Gesimsen etc.Oft genug werden italienische Stilelemente aus Musterbüchern übernommen und nach Gutdünken an bereits fertigen Bauten angebracht/überbaut, im Ansinnen an einen nicht wirklich gelehrten Baustil. Handwerklich wohl gut ausgeführt, aber es entsteht mehr eine kleinteilige Elemente-Sammlung und damit der Begriff „Lego-Antike„.
Wie entstand die Renaissance
Ein kritischer Geist, Selbstbewußtsein, Weltläufigkeit und naturwissenschaftliche Unbefangenheit gegenüber Traditionen sorgte dafür, dass Reformen einhergehen. Selbst Kirchliches wird in Frage gestellt. Wurde in der Gotik das Geld, des nun wohlhabenderen Bürgertums, in den Bau eines Domes gesteckt, so baute man jetzt aufwendige Rat-, Zunft- und Wohnhäuser.

Bekannte Objekte der Renaissance
Schloss Heiligenberg,sehenswert die Holz-Kassettendecke im RittersaalZunfthaus zur Katz in Konstanz, wird als erster Renaissancebau über der Grenze bezeichnetPalazzo del Te in Mantua, aufwendig verzierte LoggiaSchlosskapelle Liebenstein,  Schweifwerk über spätgot. Kernbau
Rathaus Nürnberg,SpätrenaissanceWeser Renaissance,Rat- und BürgerhausfassadenCastel del MonteFrüh-Renaissancebau des Hohenstaufen Kaisers, Achteck-GrundrißSchloß Ellwangen, der Schloßhof mit dreigeschossigen offenen Arkaden